Ähnlich wie in Deutschland, müssen auch Ärzte, die in der Schweiz röntgenologisch tätig werden wollen, spezifisches Wissen vorweisen. Dazu ist der Besuch von Strahlenschutzkursen erforderlich. Nachdem schweizerische Ärzte vermehrt beim schweizerischen Bundesamt für Gesundheit (BAG) angefragt hatten, ob auch die Kurse der ccm-Campus anerkannt würden, nahm eine Vertreterin des BAG erst am Grundkurs und dann am Spezialkurs Röntgendiagnostik teil. Ihr Urteil: Die Kursteilnahme schweizerischer Ärzte wird anerkannt. Für den Erwerb der deutsche Fachkunde im Strahlenschutz absolvieren Ärzte, die röntgenologisch tätig werden wollen, den "Grundkurs im Strahlenschutz mit integrierter Theorie der Kenntnisse" und den "Spezialkurs im Strahlenschutz bei der Untersuchung mit Röntgenstrahlung (Diagnostik)". Der Grundkurs umfasst 20 Unterrichtseinheiten (UE) a´45 Minuten, der Spezialkurs 20 UE. Grund- und Spezialkurs bestehen je zur Hälfte aus eigenverantwortlichem e-Learning und einem interaktiven Web-Seminar. Das e-Learning erfolgt über die Lernplattform der ccm-Campus, mit der Filme aufgerufen und in der interaktive Elemente und Übungsfragen bearbeitet werden können. Weitere Informationen zu den Kursen finden Sie hier: